Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
Mit jährlich 8 bis 10 Vorstandschaftssitzungen und Aktivitäten, wie Fachvorträge in Barbing über Obst, Gemüse, Blumen, Hecken, Fahrt zur Landesgartenschau oder auch zur BGA Fahrt zum Gäubodenfest uvm., gestaltet sich das Vereinsleben sehr vielseitig und abwechslungsreich.
Um den Aufgaben eines OGV gerecht zur werden verfügt der OGV Barbing über einen großen umfangreichen Maschinepark. Auch ausserhalb des Vereins steht diese Geräte den Mitgliedern jederzeit zur Verfügung. Bei Bedarf einfach mal beim OGV anfragen.
Dass Gartenbeschäftigung für jede Altersgruppe interessant ist, hat der OGV Barbing frühzeitig erkannt und gründete im Mai 2006 die Kindergruppe Gartenwichtel. Seither kümmert sich die Jugendleitung mit ihren Helfern sehr erfolgreich um die Jüngsten im Verein.
Der OGV Barbing wurde im Jahr 2010 in das Vereinsregister eingetragen und trägt seitdem offiziell den Vereinsnamen OGV Barbing e.V. Diesen Schritt nahm der Verein zum Anlass, eine offizielle E-Mailadresse einzurichten. Diese lautet seither: info@ogv-barbing.de
Erstmals war der OGV Barbing im Jahre 2012 online im Internet zu erreichen. Die Internetadresse lautet bis heute: "www.ogv-barbing.de". Damit erhielt der Verein die Möglichkeit seine Mitglieder noch besser zu erreichen und aktuelle Themen zeitnah zu berichten.

Liebe Gartenfreunde

dj„Nachdem in Barbing schon öfter der Wunsch geäußert wurde, einen Obst-Gartenbauverein zu gründen, versammelten sich am 07. März 1954 in der Gastwirtschaft „Röhrl" eine größere Anzahl von Gartenbesitzern, um ernstlich die Gründung eines Obst-Gartenbauvereins zu besprechen."

Telefon: +49 (9401) 911414

e-mail: info@ogv-barbing.de

Get Adobe Flash player

 

  LogoOGV neu

     Chronik des Obst-und Gartenbauvereins Barbing e.V.

 

       
Jahr2016 

        Am 24.02.2016 fand die Jahreshauptversammlung statt. Kreisfachwart Torsten Mirswa informierte über "Das Neue Gartenjahr".
        1.Vorsitzender Karl-Heinz Till kündigte in dieser Versammlung an das er im Jahr 2017 nicht mehr für den Vereinsvorsitz kandidieren wird.
        Im Jahr 2016 fanden folgende Aktionen und Veranstaltungen statt. Zu Jahresbeginn Christbaumsammlung, Helferabschluß im Februar,
        Osterbrunnen Aufstellung im März, Kreisverkehrspflege im April und Juni, Frühjahrswanderung im Mai von Wörth nach Rettenbach.
        Ein  Winterschnittkurs an Obstgehölzen im März und ein Sommerschnittkurs im Juni von Kreisfachberater Torsten Mirswa durchgeführt
        fand großen Zuspruch.
        Im Juli Besuch der Landesgartenschau Bayreuth, Gäubodenfestfahrt im August, Sonnenblumen und Kürbiswettbewerb im September .
        Der Herbstausflug nach Linz im September und der Kirchweihmontag im Oktober waren die letzten Ziele im Vereinsjahr.
        Den Abschluß des Gartenjahres bildete die Jahresabschlußfeier am19.November 2016.
        Der Mitgliederbestand zum Jahresende 2016 beträgt 530 Mitglieder davon 35 Gartenwichtel.

 

Jahr 2015

  Bei der Jahreshauptversammlung am 15.01.2015 wurden die alten Kassenprüfer Josef Mayrhofer und Ludwig Putz verabschiedet.
  Zu neuen  Kassenprüfern wurden Helmut Kralitschek und Werner Schlindwein gewählt.
  Die Frühjahrswanderung führte am 03.Mai von Hohenfels  nach Kallmünz. Am 11.Juli wurde der Bayerische Nationalpark besucht.
  Stationen waren die Glasmanufaktur Pöschinger, der Baumwipfelpfad bei Neuschönau und das Keltendorf "GABRETA" bei Ringelai.
  Nach der traditionellen Gäubodenfestfahrt am 07.August folgte die Herbstfahrt ins "Tegernseer Land" am 05. September.
  Am 12.September fand der Sonnenblumen-und Kürbiswettbewerb statt.
  Den Abschluß des Gartenjahres bildete die Jahresabschlußfeier am 07.November 2015 im Barbinger Rathaussaal.
  Der Mitgliederstand zum Ende des Jahres 2015 beträgt 542 Mitglieder (davon 44 Gartenwichtel)

         

Jahr 2014

Die Christbaumsammlung in Barbing fand am 11.01. statt. Bei der Jahreshauptversammlung am 15.01. wurden die Termine für das lfd Jahr bekanntgegeben. Am 15.04. wurde ein Rosenschnittkurs bei der Familie HansWolf und Kurt Raith in Barbing abgehalten. Kursleiter war Kreisfachberater Torsten Mierswa. Die Frühjahrswanderung am 27.04. führte uns „Rund um Hemau“.
Die drei Barbinger Kreisverkehre wurden in zwei Aktionen (April u Juni) vom OGV gepflegt.
Gartenbegehungen wurden Ende Juni durchgeführt. Am 13.Juli wurde die Landesgartenschau in Deggendorf und am 08. August das Gäubodenfest in Straubing besucht .
Der Sonnenblumen und Kürbiswettbewerb der Gartenwichtel fand am 06. September statt.
Die Herbstfahrt am 13. September führte nach München und Oberschleißheim (Flugwerft u Schloßanlage)
Den Abschluß des Gartenjahres 2014 bildete wie immer die Jahresabschlußfeier im Rathaussaal am 08.November, auf der Herr Michael Amann und Frau Erna Branse für 60 Jährige OGV Mitgliedschaft geehrt und zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden (Gründungsmitglieder !)
Der Mitgliederstand zum Ende des Jahres 2014 beträgt 542 Mitglieder (davon 47 Gartenwichtel).

Jahr 2013

Zu Jahresbeginn wurden wie schon in den vergangen Jahren in Barbing Unterheising und Irl die Christbäume eingesammelt und der Kompostierung zugeführt.
Am 18.Januar 2013 fanden auf der OGV Jahreshauptversammlung im Rathauscafe Barbing Neuwahlen statt. Die komplette Vorstandschaft stellte sich geschloßen zur Wiederwahl.

Ergebnis .:
1. Vorsitzender Karl-Heinz Till

2. Vorsitzender Horst Oppowa
Schriftführer Reimund Schnurrer
Kassier Karlheinz Haslbeck
Jugendleitung Karin Hecht
Kassenprüfer: Ludwig Putz und Josef Mayrhofer
Gerätewarte: Ludwig Putz, Hans Höpfl undWilli Oppowa
Im April mußten wir von unserem ersten Ehrenmitglied Frau Elisabeth Waas Abschied nehmen.
Die Frühjahrswanderung führte am 21. April in das „Höllbachtal“ und am 14.Juli
besuchten wir die Gartenschau in Tirschenreuth. Der traditionelle Gäubodenbesuch
fand am 16.August statt. Ein Höhepunkt für die Gartenwichtel war der Gewinn des BMW Umweltpreises im Jahr 2013 beim Wettbewerb „Boden,Wasser, Wind und Sonne „ der mit 1200€ dotiert war. Die Herbstfahrt des OGV führte in diesem Vereinsjahr in die „Fränkische Schweiz“. Den Jahresabschluß 2013 bildete die Jahresabschlußfeier im Rathaussaal am 09.November.


Jahr 2012

Der OGV Barbing ist erstmals online im Internet unter www.ogv-barbing.de
Unser Universalgerät wird mit einem Schneeschild aufgerüstet.
Die Frühjahrswanderung wurde auf dem Besinnungsweg Hainsacker durchgeführt.
Auch in diesem Jahr wurde der Osterbrunnen aufgestellt und die 3 Kreisverkehre
gepflegt. Im Juli wurde die Landesgartenschau in Bamberg besucht. Im gleichen Monat fand ein Veredelungskurs im Garten der Fam Danner statt. Im August gings zum Gäubodenfest nach Straubing. Am Sonnenblumen- und Kürbiswettbewerb im September nahmen 32 Kinder teil. Die Herbstfahrt führte in diesem Jahr in den Botanischen Garten München, Kloster Andechs wurde besucht und mit einer Bootsfahrt auf dem Ammerseefand dieser Ausflüg einen schönen Abschluß. Die Jahresabschlußfeier im November war mit über 200 Teilnehmern ein voller Erfolg.Der Mitgliederstand beträgt Ende 2012 553 Mitglieder (davon 50 Gartenwichtel)


Jahr 2011

Bei der Jahreshauptversammlung am 21.01.2011 erklärt Stefan Leyerer aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt als 1. Vorsitzender. Bei der vorgezogenen Neuwahl wurde der bisherige 2.Vorsitzende Karl-Heinz Till zum Neuen 1.Vorsitzenden gewählt , 2. Vorsitzender wurde Horst Oppowa und zum neuen Schriftführer Reimund Schnurrer gewählt. Erstmals werden die 3 Barbinger Kreisverkehre vom OGV gepflegt.
Der Mitgliederstand beträgt 2011 546 Mitglieder

KarlHeinzTill   

    Karl-Heinz Till 
   Friesheimer Straße 1, 93092 Barbing
   1.Vorsitzender seit dem 21.01.2011


Ergebnis: 1. Vorsitzender: Karl-Heinz Till
              2. Vorsitzender:  Horst Oppowa

              Schriftführer:      Raimund Schnurrer

              Kassier:             Karlheinz Haslbeck

              Kassenprüfer:     Ludwig Putz und Josef Mayrhofer
              Gerätewarte:      Ludwig Putz, Hans Höpfl und Willi Oppowa

Erstmals werden die drei Barbinger Kreisverkehre vom OGV gepflegt.

Der Mitgliederstand 2011 beträgt 546 Mitglieder.

Jahr 2010

Der OGV Barbing wird in das Vereinsregister eingetragen und trägt nun offiziell den Vereinsnamen OGV Barbing e.V.
Eine E-Mailadresse wird eingerichtet und lautet
: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Eine Leinwand 3x3m wird angeschafft. Eine neue 12-sprossige, 3-teilige Schieberleiter ergänzt unsere Gartengeräte.


Jahr 2009

Die Neuwahlen im Januar 2009 brachten keine Veränderung in der Vorstandschaft

Ergebnis: 1.Vorsitzender: Stefan Leyerer
               2. Vorsitzender: Karl-Heinz Till

               Schriftführer:    Horst Oppowa

              Kassier:            Karlheinz Haslbeck

              Jugendleitung:  Karin Hecht

              Kassenprüfer:   Ludwig Putz und Josef Mayrhofer

              Gerätewarte:    Ludwig Putz, Hans Höpfl und Willi Oppowa

In dieser Jahreshauptversammlung wurden Siegfried Knott und Helmut Kralitschek zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Zusammen mit Elisabeth Waas sind es somit 3 Ehrenmitglieder im OGV. Erstmals wird ein Osterbrunnen angefertigt und am Rathausbrunnen aufgestellt. Ein besonderer Dank an Markus Hecht der alle Schweißarbeiten kostenlos ausgeführt hat. Der neue Balkenmäher wird durch Tausch ein Universalgerät. (Balkenmäher / Bodenfräse)



Jahr 2008

Ein Balkenmäher (1m Schnittbreite) erweitert das Geräteangebot.


Jahr 2006

Die Kindergruppe Gartenwichtel wird im Mai 2006 gegründet. Die Jugendleitung übernimmt Karin Hecht zusätzliche Betreuer sind Silvia Berger, Irene Landsmann-Janker, Hans Laumer und Horst Oppowa. Für die Präsentationen wird ein Beamer angeschafft.


Jahr 2005

Bei den Neuwahlen 2005 am 25.02.2005 wurde die komplette Vorstandschaft des OGV neu gewählt.

Chronik-2005-Stefan-Leyerer web

   1. Vorsitzernder: Stefan Leyerer
   Kirchstra.21, 93092 Barbing
   geb.: 10.10.1966
   1. Vorsitzernder vom 25.02.2005 bis 21.01.2011
             

 

 

 

Ergebnis.:
1. Vorsitzender Stefan Leyerer

2. Vorsitzender Karl-Heinz Till
Schriftführer Horst Oppowa
Kassier Karlheinz Haslbeck
Kassenprüfer: Ludwig Putz und Josef Mayrhofer
Gerätewarte: Ludwig Putz, Hans Höpfl und Willi Oppowa

Der Sonnenblumenwettbewerb wird auf einen Kürbiswettbewerb erweitert. 1 Zeltpavillion 6x3m wird angeschafft.

 
Jahr 2003

Ehrung Helmut Kralitschek, 1. Vorstand:

Herr Helmut Kralitschek ist seit 1977 Mitglied beim Obst-und Gartenbauverein Barbing. Im Jahr 1980 wählten ihn die Vereinsmitglieder zum 2. Vorsitzenden, im Jahr 1996 einstimmig zum 1. Vorsitzenden des Vereins. Als Anlass seines unermüdlichen Wirkens für den OGV Barbing, hat der Kreisverband für Gartenbau-und Landespflege Regensburg bei seiner Jahresversammlung am 1. Februar 2003 in Deuerling Herrn Helmut Kralitschek die Oberpfalzmedaille verliehen. Auch der OGV Barbing gratuliert zu dieser Auszeichnung recht herzlich und bedankt sich für seine über 10-jährige Tätigkeit als 1. Vorstand und zuvor 13 Jahre als 2. Vorstand. Als Anerkennung für seine Verdienste überreichen wir ihm heute eine Urkunde und eine Keramikvase. Unser Dank gilt auch seiner Gattin Erika, die ihn bei seiner Arbeit stets unterstützt und bei allen Vereinsanlässen tatkräftig mitwirkt. Sie erhält als Dankeschön einen Blumenstrauß.

Dank an alle Mitglieder und Vorstandsmitglieder

Zum Schluss möchte ich mich im Namen der Vorstandschaft bei allen Mitgliedern bedanken, die über viele Jahre dem Verein zur Seite standen und die Vereinstätigkeit unterstützten. Lobend zu erwähnen ist das Engagement unserer langjährigen Kassiererin, Frau Elisabeth Waas. Über 30 Jahre ist sie nun schon in der Vorstandschaft tätig und aus dieser nicht wegzudenken. Der OGV zählt seit seiner Gründung 1954 acht Vorsitzende. Seit der Amtszeit der letzten vier Vorsitzenden wirkt Frau Waas in der Vorstandschaft mit und ist mit Elan und ihrer Erfahrung eine Stütze im Verein. Sie ist ein Urgestein des OGV. Ein besonderer Dank ergeht an den Gerätewart, Herrn Werner Schrödl. Die Geräte befinden sich immer im Topzustand und die Wartung ist hervorragend. Mit dem Dank an alle Vorstandsmitglieder für die gute sachliche Zusammenarbeit beende ich die Rückschau zum 50­jährigen Gründungsfest und wünsche für die Zukunft weiter gutes Wirken und Gedeihen.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit

Wilhelm Oppowa



Jahr 1997

Am 28.02.1997 fanden Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung statt. Gewählt wurde wie folgt:

 

1.Vorsitzender: Herr Helmut Kralitschek
2.Vorsitzender: Herr Willhelm Oppowa

 

Schriftführer:   Frau Hannelore Feldmeier
Kassier:           Herr Horst Oberhofer und Frau Elisabeth Waas


Vorstand Kralitschek versprach auch weiter, für den OGV seine ganze Kraft einzusetzen.

Das Vereinsjahr des OGV beginnt jedes Jahr mit dem Christbäume-Einsammeln. Es folgen Fachvorträge und Seminare des Kreisverbandes, jährlich 8 bis 10 Vorstandschaftssitzungen, der OGV-Fasching mit Masken-Prämierung, Versammlung des Kreisverbandes mit Ehrungen, Fachvorträge in Barbing über Obst, Gemüse, Blumen, Hecken usw., die Jahreshauptversammlung, Teilnahme an den Dorfmeisterschaften (Kegeln, Stockschießen, Volleyball), Frühjahrswanderung, Beteiligung beim Maibaum-Aufstellen, Fahrt zur Landesgartenschau oder auch zur IGA (Internationale Gartenschau), Fahrt zum Gäubodenfest, Ortsbegehung zur Bewertung der Gärten und Blumen, 2-Tages-Vereinsausflug, Sonnenblumenwettbewerb, die Beteiligung bei Vereinsfesten, die Radl-Rallye, Kirchweihmontags-Versammlung mit Vortrag, Gottesdienst für verstorbene OGV-Mitglieder, Jahresabschluss des Kreisverbandes für Gartenbau-und Landespflege mit Ehrung der Sieger im Blumenschmuck sowie für Wohn-und Nutzgärten auf Kreisebene, die Jahresabschlussfeier des OGV Barbing mit Tombola und Ehrung langjähriger Mitglieder, Auszeichnung der Sieger auf Ortsebene für Blumenschmuck sowie für Wohn-und Nutzgärten, Überreichung der Hochzeits-und Lebensbäume; zum Abschluss jeder alljährlichen Jahresabschlussfeier erhält jedes anwesende Mitglied einen Blumenstock. Zu erwähnen wäre, dass das Sammeln für die Tombola alljährlich von der Vorstandschaft durchgeführt und nur bei den Mitgliedern gesammelt wird. Außerdem besucht eine Abordnung der Vorstandschaft jährlich 30 bis 40 Mitglieder, um diesen zum runden Geburtstag (ab 60 Jahre) mit einem Präsent zu gratulieren.

Die Vereinszeitung „Der Gartenfreund" wird vierteljährlich an die Mitglieder verteilt, um sie über Anbau, Schädlingsbekämpfung sowie über das Vereinsgeschehen zu informieren. 1998 wurden zwei Ruhebänke vom OGV an die Gemeinde übergeben. Zum 31.12.1999 zählte der OGV 504 Mitglieder. Die magische Zahl 500 wurde somit überschritten.

Der derzeitige aktuelle Mitgliederstand beträgt: 504


Jahr 1996

Bei der Jahreshauptversammlung am 12.03.1996 legte Herr Karl Raith jun. aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Kassier nieder. Herr Horst Oberhofer wurde zu seinem Nachfolger gewählt.


Jahr 1994

Am 23.04.1994 beging der OGV Barbing unter Beteiligung aller Barbinger Vereine sein 40jähriges Bestehen.
Der 1. Vorsitzende, Herr Kralitschek, versprach, in den nächsten Jahren das rege Vereinsleben fortzuführen. Auch lag ihm die Mitgliederwerbung am Herzen. Mitgliederstand zum damaligen Zeitpunkt: 442 Personen.


Jahr 1993

Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 13. März 1993 kandidierte Frau Marianne Friebe nicht mehr als 1. Vorsitzende. Herr Helmut Kralitschek wurde zum 1. Vorsitzenden des OGV Barbing vorgeschlagen und von den Mitgliedern einstimmig gewählt.

Chronik-1993-Helmut-Kralitschek web

 

   1.Vorsitzender: Helmut Kralitschek
   Lindenweg 6,  93092 Barbing
   3.April 1940
   2.Vorsitzender seit 10.März 1980
   1.Vorsitzender 13. März 1993 bis 25.02.2005

 

 

2.Vorsitzende wurde Frau Marianne Friebe
Schriftführer:           Frau Hannelore Feldmeier
Kassier:                   Frau Elisabeth Waas und Herr Karl Raith jun.



Jahr 1991

Chronik-1991-Marianne-Friebe web

 

 

 

  
   Friebe Marianne Ostring 11, 93092 Barbing

   * 12. Dez.1950

   1.Vorsitzende vom 16.März 1991 bis 13. März 1993
   2.Vorsitzende vom 13.März 1993 bis 28. Feb. 1997

 

 

 

 

Am 16. März 1991 legte nach 15-jähriger erfolgreicher Tätigkeit der 1. Vorsitzende des OGV Barbing, Herr Siegfried Knott sein Amt nieder. Bei dieser Versammlung wurde Frau Marianne Friebe zur neuen 1. Vorsitzenden des OGV Barbing gewählt. Der OGV Barbing zählte bis 1991 437 Mitglieder. Die neue Vorstandschaft behält auch in Zukunft alle eingeführten Veranstaltungen bei und führt die Sammlung holziger Gartenabfälle ein. Ab 1991 erfolgte die Überreichung von Hochzeitsbäumen an die Mitglieder.


Jahr 1990

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Barbing, der Rhein-Main-Donau und dem OGV Barbing wurde eine Obststreuwiese beim Schönungsteich (Barbing Nord) angelegt.


Jahr 1989

Um bei den Gartengeräten immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, wurde 1989 eine neue Motorfräse angeschafft. Durch den Besitzwechsel im Gasthaus Reusch (vormals Gasthaus Röhrl) 1989 war der OGV gezwungen, sein Vereinslokal zu wechseln. Mit Absprache seiner Mitglieder entschied sich die Vorstandschaft, die Rathausgaststätte Barbing als künftiges Vereinslokal zu benennen.

Neuwahlen fanden am 04.03.1988 statt:

1 .Vorsitzender: Herr Siegfried Knott
2. Vorsitzender: Herr Helmut Kralitschek
Schriftführer:     Herr Werner Schrödl
Kassier:            Frau Elisabeth Waas, Herr Herbert Titze

Durch sein aktives Wirken als Vorsitzender des OGV Barbing wurde Herr Siegfried Knott auch auf Kreisebene sehr bekannt. Am 14. Oktober 1989 wurde er zum Vorsitzenden des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Regensburg gewählt.


Jahr 1987

Ab Januar 1987 werden durch den OGV Christbäume eingesammelt.


Jahr 1986

Eine Fahrt zum Gäubodenfest wurde erstmals 1986 durchgeführt und wird bis jetzt beibehalten.


Jahr 1985

Bei der am 29.03.1985 stattfindenden Mitgliederversammlung wurde unter anderem eine neue Vorstandschaft gewählt. Maria Huber und Karl Baumer stellten sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl.

1.Vorsitzender: Herr Siegfried Knott
2.Vorsitzender: Herr Helmut Kralitschek
Schriftführer:    Herr Horst Rieger
Kassiert:          Frau Elisabeth Waas und Herr Herbert Tietze

Am 15.10.1985 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Bei dieser wurde eine eigene Vereinssatzung beschlossen und damit die Voraussetzung zur Anerkennung als gemeinnütziger Verein geschaffen. Durch diese neue Satzung wird künftig die Vorstandschaft alle 4 Jahre gewählt.

Zur Jahresabschlussfeier 1985 zählte der Verein 403 Mitglieder. Bei dieser Feier wurde zum ersten Mal eine Reise verlost. Zum Abschluss dieses Abends erhielt jedes anwesende Mitglied ein Alpenveilchen. Bei der letzten Vorstandschaftssitzung 1985 wurde beschlossen, dass für die Entleihung der vereinseigenen Gartengeräte Unkostenbeiträge erhoben werden.


Jahr 1984

Am 09.04.1984 berichtete der 1. Vorstand, Herr Knott, dass der OGV-Kreisverband Regensburg in Regenstauf einen Lehrgarten errichtet. Für diese Einrichtung würde eine größere Summe Geld benötigt. Es wurde angeregt, dass jeder Verein pro Mitglied DM 1,--abführt. Der OGV Barbing musste in diesem Fall DM 380,--entrichten. Der OGV beteiligte sich auch beim 60-jährigen Gründungsfest der Krieger-und Reservistenkameradschaft Barbing. Auch wurde 1984 zum ersten Mal eine Zweitagesfahrt durchgeführt. Höhepunkt im Jahre 1984 war natürlich das 30-jährige Gründungsfest des OGV Barbing am 17. November 1984, das im Rathaussaal gefeiert wurde.


Jahr 1982

Beim 100-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Barbing war der OGV mit einheitlicher Kleidung stark vertreten. Ein Leiterwagen mit einem blumenbestückten Gemeindewappen wurde mitgeführt. Die alljährliche Einnahme vom Flaschencontainer wurde auch 1981 wieder an eine Barbinger Institution übergeben.


Jahr 1981

Seit 1981 werden Lebensbäume vom OGV an Mitglieder überreicht, denen im Laufe des Jahres Kinder geboren wurden.


Jahr 1980

Neuwahlen fanden am 10.03.1980 bei der Generalversammlung statt. Es wurde wie folgt gewählt:

1. Vorsitzender: Herr Siegfried Knott
2. Vorsitzender: Herr Helmut Kralitschek
Schriftführer:     Herr Karl Baumer
Kassier:            Frau Maria Huber und Frau Elisabeth Waas



Jahr 1979

Das 25-jährige OGV-Gründungsfest wurde 1979 im Bindl-Stodl gefeiert. Vorsitzender Herr Knott gab bekannt, dass der Verein zum damaligen Zeitpunkt einen Mitgliederstand von 275 Personen zu verzeichnen hatte. Auch wurden wieder neue Gartengeräte angeschafft, wie eine Motorhackmaschine, eine Heckenschere und ein Streuwagen für Dünger.


Jahr 1978

Im Gartenjahr 1978 wurde ein Rasenlüfter angeschafft, der von den Mitgliedern sehr in Anspruch genommen wurde. Der Vorplatz vor dem Rathaus wurde von den OGV-Mitgliedern angepflanzt und gepflegt. Der Sonnenblumenwettbewerb startete im Jahre 1978.


Jahr 1977

1977 war wohl eines der erfolgreichsten Jahre seit der Gründung 1954. 110 neue Mitglieder traten dem Verein bei. Einige neue Ideen haben hier wohl mitgewirkt, schrieb der 1. Vorsitzende in das Protokoll. Ab 01. Januar 1977 erscheint regelmäßig eine eigene Vereinszeitung, „Der Gartenfreund", mit vereinsinternen Nachrichten und Gartentipps. 1977 fand das erste Stodlfest statt, das zu einer festen Einrichtung werden sollte. Seit 1977 ehrt der Verein seine Mitglieder an besonderen Geburtstagen mit einer Blumenschale. Die Mitgliederversammlung beschloss, den Jahresbeitrag weiterhin bei DM 5,--zu belassen. Die erhöhten Ausgaben des Vereins wurden durch die Überschüsse vom Stodlfest und aus der Tombola bei der Abschlussfeier gedeckt. Es wurde angeregt, einen Rasenlüfter im Wert von über DM 2000,-­anzuschaffen. Herr Knott und Frau Waas wurden durch den Kreisverband mit der Bronze-Medaille ausgezeichnet. Beim Blumenschmuckwettbewerb wurden durch den Kreisverband drei Mitglieder geehrt. Der Verein selbst gab an seine Mitglieder 58 Keramik-Plaketten als Auszeichnung für hervorragenden Blumenschmuck aus. Laut Niederschrift wurde durch den OGV der erste Glascontainer in Barbing aufgestellt. Bei der Jahresabschlussfeier am 19. November 1977 konnte neben 200 Gartenfreunden Herr Landrat Deininger und Herr Kreisvorsitzender Plagemann begrüßt werden.


Jahr 1976

Durch den tödlichen Unfall des 1. Vorstandes,
Herrn Oberlehrer und Kreisrat Josef Auburger, am 07. Juli 1976, hat der OGV Barbing seinen Vorsitzenden verloren.

Bei der ein paar Wochen später einberufenen Jahreshauptversammlung am 30.08.1976 wurde folgende Vorstandschaft neu gewählt:


Chronik-1976-Siegfried-Knott web

  
   
   1.Vorsitzender: Herr Siegfried Knott
   Frühlingsstr. 18a,  93092 Barbing
   *27.11.1947  1.Vorstand vom 30. Aug. 1976 bis 16. März  1991

 

 


2.Vorsitzender: Herr Hermann Hutzler
Schriftführer:   Herr Karl Baumer
Kassier:           Frau Elisabeth Waas und Frau Maria Huber

Man wählte auch eine Kommission für Gartenbegehung. Versammlungen sollten alle zwei Monate abgehalten werden. Ein Ausflug ging nach Brennberg, Frauenzell, Falkenstein. Die Jahresabschlussfeier mit Losverkauf und Versteigerung fand am 11.12.1976 statt.

Jahr 1972

Chronik-1972-Josef-Auburger web

 


   1.Vorsitzernder: Herr Josef Auburger
   Regensburger Str. 15,  93092 Barbing
   *26. Okt. 1922 + 5. Juli 1976








Bei der Jahreshauptversammlung 1972 waren wieder Neuwahlen fällig. Es wurde der bisherige 1. Vorsitzende, Herr Josef Auburger, mit überwältigender Mehrheit zum 1. Vorstand gewählt. 2. Vorstand blieb Herr Hermann Hutzler, Schriftführer wurde Herr Alois Spangler, Kassier Frau Maria Huber und Frau Elisabeth Waas.

Die Aktivitäten im Verein und die Mitgliederwerbung sollten angeregt werden. Bereits 1974 konnte man das 100ste OGV-Mitglied begrüßen. Frühjahrswanderungen, Baumschnittkurse, Blumenschmuckwettbewerbe, Ausflüge und im Fasching Kappenabende mit Maskenprämierungen wurden durchgeführt.

Bedauerlicherweise sind ab dem Zeitpunkt 1972 bis zu den Neuwahlen 1976 nur wenige Aufzeichnungen vorhanden.

Jahr 1969

Zur Mitgliederversammlung am 24. Mai 1969 waren nur 15 Mitglieder anwesend. Nach einem kurzen Tätigkeitsbericht gab 1. Vorstand Seyller seinen Rücktritt wegen Zeitmangels bekannt und bot Herrn Kreisrat Josef Auburger sein Amt als 1.Vorsitzende an. Herr Auburger nahm mit Einverständnis alle Anwesenden den 1.Vorsitz an, lautete das Protokoll. Herr Bürgermeister Ludwig Raith sprach zum Thema Ortsverschönerung und gab bekannt, dass Barbing zum Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" gemeldet sei.


Jahr 1968

Laut Protokoll von Schriftführer Herrn Franz Utz traf am 24.01.1968 seit langem wieder einmal der hiesige OGV im Gasthaus Röhrl zusammen, um den etwas ermüdeten Verein erneut zu beleben. Herr Niedermeier und Herr Steinke kandidierten nicht mehr als 1. bzw. 2. Vorsitzender. Trotz vieler Namensvorschläge für die Wahl des 1. Vorstandes war niemand bereit, dieses Amt anzunehmen. Daraufhin beschloss der Wahlausschuss, den 1. Vorstand in der nächsten Sitzung zu wählen. 2. Vorstand wurde Herr Hermann Hutzler, die Bürde des Kassiers nahm Herr Hauptlehrer Franz Utz wieder auf sich, Schriftführer wurde Herr Georg Gau.
Bei der zweiten Sitzung des OGV 1968 am 13. März wurde Herr Josef Seyller zum 1. Vorstand gewählt. Anschließend hielt Herr Utz einen sehr lehr-und aufschlussreichen Vortrag über Baumpflege, wobei er das Baumspritzen und Formschneiden für junge Bäume näher erörterte. Zum Schluss der Versammlung stellte man fest, dass die vereinseigene Baumspritze bei Herrn Sponsel untergebracht sei; die ebenfalls dem Verein gehörende Düngelanze galt als verschollen.

Chronik-1968-Josef-Seyller web



   1.Vorsitzernder: Josef Seyller
   Regensburger Str. 45,  93092 Barbing
   *7.März 1926 + 20.Aug. 1992
   1.Vorstand vom 13.März 1968 bis 24.Mai 1969








Jahr 1962

Zur Jahreshauptversammlung am 28. März 1962 waren 23 Mitglieder erschienen. Satzungsgemäß trat die Vorstandschaft zurück und es wurde eine neue Vorstandschaft gewählt:

Chronik-1962-Josef-Niedermeier web

   1. Vorsitzernder: Herr Josef Niedermeier
   Neutraublinger Str.,  93092 Barbing
   *26. Dez. 1922 + 5. Juli 1976
   1. Vorsitzernder vom 28. März 1962 bis 24. Jan 1968






2.Vorsitzernder:               Herr Josef Steinke (Gärtnersiedlung)
Schriftführer und Kassier: Herr Franz Utz

Bei dieser Versammlung wurde der Kauf einer Rückentragespritze angeregt, auch sollte der Blumenwettbewerb durch Zuwendungen des Vereins besser belebt werden. Fachberater Feichtner stellte fest, dass sich Qualitätsobst preiswerter absetzen ließe, wenn es marktgerecht angeboten würde.


Jahr 1961

Zur Jahreshauptversammlung am 10. Februar 1961 konnte 1. Vorstand Franz Utz besonders Herrn Landrat Leonhard Deininger begrüßen. Herr Utz gab bekannt, dass der Verein eine Düngelanze und mehrere Kleingeräte für seine Mitglieder angeschafft habe. Herr Landrat Deininger sprach in seinen Ausführungen über die Bedeutung der Obst-und Gartenbauvereine im Landkreis Regensburg und über den Blumenschmuck, der zur Verschönerung der Ortsbilder beitrüge. Er zeichnete einige Frauen für Blumenschmuck an ihren Häusern aus. Der Verein zählte zu dieser Zeit 48 Mitglieder.


Jahr 1958

Bereits am Vormittag des Versammlungstages am 04. Februar 1958 fand eine Gartenbegehung mit dem Kreisfachberater, Herrn Feichtner, statt, die sich bis zur Dunkelheit hinzog. Zur Versammlung erschienen wieder viele Mitglieder und Interessenten, auch endlich mehrere Frauen. Ihnen galt ja zum Großteil die abendliche Versammlung, ging es doch um Blumen-und Gartenschmuck. Es wurde ein Lichtbildervortrag über Blumen-und Gartenschmuck von anderen Ortschaften gezeigt. Für vorbildlichen Blumenschmuck in Barbing wurde Frau Theresia Meier mit einem Diplom für das Jahr 1957 ausgezeichnet.
Diese Auszeichnung sollte Ansporn für alle Anderen sein und nur an Mitglieder erfolgen.

In der Versammlung am 13.11.1958 konnten 9 Frauen für Blumenschmuck mit einem Diplom ausgezeichnet werden. Das große Augenmerk galt aber immer noch den Obstbäumen. Neue Sorten sollten gepflanzt werden.

Jahr 1957

1957 war der Verein nicht aktiv, es wurde auch kein Beitrag kassiert, gibt der Schriftführer, Herr Josef Niedermeier, zu Protokoll. Der 1. Vorstand Albert Meyer wohnte seit längerer Zeit nicht mehr in Barbing. Aus diesem Anlass wurde bei der Versammlung am 22. September 1957 folgende Vorstandschaft gewählt:

 Chronik-1957-Franz-Utz web

 

   1.Vorstand: Herr Hauptlehrer Franz Utz
   Donauweg 1,  93092 Barbing
   #3.Mai 1912 + 25.Mai 1997
   1.Vorsitzender vom 22.Sep. 1957 bis 28. Mai 1962





Schriftführer: Herr Landwirtschaftslehrer Auer
Kassier:         Herr Schreinermeister; Josef Niedermeier

Herr Utz regte mehr Aktivität im Verein an, bemühte sich um einen Baumschnittkurs und sorgte für die Ausbildung eines Baumwartes. Sein weiteres Ziel war die Einführung eines Blumenschmuckwettbewerbs. Eine Ausflugslehrfahrt sollte stattfinden. Für neu in den Verein eintretende Mitglieder sollte eine Aufnahmegebühr von DM 1,--kassiert werden.
Durch eine Spende des Fachberaters, Herr Feichtner, von DM 100,--, und weiteren Spenden von insgesamt DM 150,--, konnte die restliche Schuld vom Ankauf der Baumspritze bezahlt werden. Damit trat endlich eine Schuldenfreiheit des Vereins ein, schreibt Schriftführer Niedermeier in seinem Protokoll. Weiter vermerkt das Protokoll, dass der Verein seit 01. Oktober 1957 beim Verband gemeldet sei.

Jahr 1956

Bei der Versammlung am 05. April 1956 sorgte die Wartung der neu angeschafften Baumspritze für Unruhe. Sie sollte in Zukunft gereinigt zu ihrem Aufbewahrungsort zurückgebracht werden. Ein Frostschaden durch Nichtentleerung des Behälters dürfe nicht mehr vorkommen. Es wurde ein Baumwart gesucht. Herr Steinke aus der Gärtnersiedlung sagte für diesen Posten zu. Herr Steinke war als Berufsgärtner im Besitz einer Motorspritze.

Jahr 1955

Nach einen Jahr (12.03.1955) wurde bereits an einem Samstagvormittag der erste Obstbaumschnittkurs im Garten von Herrn Sponsel durch den Fachberater, Herrn Feichtner, abgehalten und am selben Abend war die Mitgliederversammlung. Bei dieser Versammlung wurde auch über die Beschaffung einer Baumspritze gesprochen und man einigte sich auch für die Anschaffung einer Karrenspritze „Mars" Zweirad mit 100 Liter Holzbehälter und Gummibereifung. Der Beschluss erfolgte einstimmig. Schwierigkeiten bereitete allerdings die Finanzierung. Es wurde eine Liste aufgelegt und die Mitglieder hatten sich mit einer Spende als Zuschuss bereit erklärt. Bei der Benutzung der Baumspritze von Nichtmitgliedern sollte eine Gebühr erhoben werden. Bei Herrn Sponsel hatte die Spritze ihren Standplatz. Es wurden auch Scheren und Sägen angeschafft.

5 neue Mitglieder wurden aufgenommen; damaliger Stand: 34 Mitglieder.

Jahr 1954


Das Protokoll der Gründungsversammlung des OGV Barbing vom 07. März 1954 mit der Überschrift „Allgemein" in schöner deutscher Schrift geschrieben, beginnt mit folgenden Sätzen:

„Nachdem in Barbing schon öfter der Wunsch geäußert wurde, einen Obst-Gartenbauverein zu gründen, versammelten sich am 07. März 1954 in der Gastwirtschaft „Röhrl" eine größere Anzahl von Gartenbesitzern, um ernstlich die Gründung eines Obst-Gartenbauvereins zu besprechen. Als Referent für diese Angelegenheit konnte Herr Sedlmeier, ehemaliger Fachberater, gewonnen werden. Er berichtete über die Entwicklung des Obstbaues in anderen Ländern und die starke Verbreitung in Deutschland. Besonders wies er auf die Erzeugung von Qualitätsware hin, die aber nur durch entsprechende Sorten und richtige Düngung sowie gewissenhafte Pflege möglich ist. Dass die Schädlingsbekämpfung eine unabdingbare Sache ist, braucht wohl nicht extra erwähnt werden. Notwendig hierzu ist natürlich eine gute Baumspritze. Im weiteren Verlauf der Versammlung verlas Herr Sedlmeier die Satzung eines derartigen Vereins (OGV) und gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich viele Interessenten zur Gründung eines Fachvereins entschließen möchten. In der anschließenden regen Aussprache wurde die Gründung eines Obstbaumvereins allgemein begrüßt.

29 Versammlungsteilnehmer erklärten ihren Beitritt zu einem solchen Verein.

Bei der Wahl einer Vorstandschaft wurden folgende Herren gewählt:

Chronik-1954-Albert-Meyer web

 

   1.Vorstand: Herr Hauptlehrer Albert Meyer
   Kirchstr. 19,  93092 Barbing
   *10. März 1892 in Wiedenau, Kreis Kemnath
   Hauptlehrer von 1939 bis 1955 in Barbing
   1.Vorstand vom 7. März 1954 bis 22. Sep. 1957





2.Vorstand:                     Herr David Bollenbach. Barbing Gärtnersiedlung
Kassier und Schriftführer: Herr Josef Niedermeier
Beisitzer: Herren Georg Sponsel, Georg Böhmund, Martin Binzer. Alle Gewählten wurden einstimming gewählt und nahmen die Wahl an. Nach kurzen Ausführungen von Vorstand Meyer und einer anschließenden regen Diskussion wurde diese erfolgreiche Gründungsversammlung zur späten Stunde geschlossen. Die Gemeinde Barbing hat nun neben anderen Vereinen auch einen Obst- und Gartenbauverein. Hier endet das Protololl der Gründungsversammlung.